HG Chaitanya Chandra Prabhu

Śrīpad Chaitanya Chandra Das ist im Jahre 1947 in der Familie eines Gelehrten in Balasore, Orissa, erschienen. Sein Vater war Priester im Königspalast, leitender Priester einer Sanskritschule und Bühnendichter. Den Beispielen seiner Vorfahren folgend hat Śrīpad Chaitanya Chandra Das, damals bekannt als Chinmay, in seiner Kindheit schon pūjā ausgeführt und jährlich Harināma-saṅkīrtana und kleine Ratha-yātrā  und Jhulan-yātrā 

Festivals, sowie Bhāgavatam Vorträge, organisiert. Zusammen mit seinen Eltern hat er oft den berühmten  Ksheera-chorā Gopinātha Tempel in Remuna besucht, der sich nur einige Meilen von Balasore entfernt befindet.

 

Im Jahr 1983 ist er zum ersten Mal Śrīla Gour Govinda Swami begegnet und wurde 1985 sein eingeweihter Schüler. Von 1988 bis 1996 war Śrīpad Chaitanya Chandra Das Präsident des ISKCON Tempels in Bhubaneshwar. Zudem hat er, aufgrund des starken Wunsches seines Gurus, die Verantwortung über das ISKCON Projekt in Berhampur (Süd Orissa) übernommen. Der Bitte von His Holiness Bhaktisvarūpa Dāmodara Swami folgend, hat Śrīpad Chaitanya Chandra Das später auch die Verantwortung für das Zentrum in Bahanaga (Nord Orissa) übernommen, welches ein Erweiterungzentrum von ISKCON Gadeigiri ist. Des Weiteren hat er die Leitung des Pattamundai Projektes (Ost Orissa) übernommen, welches ein anderes Erweiterungszentrum von ISKCON Gadeigiri ist. Nach dem Verscheiden von Śrīla Gour Govinda Swami hat sich Śrīpad Chaitanya Chandra Das mehr auf das Projekt in Gadeigiri konzentriert. Unter seiner Leitung wurde der ISKCON Tempel Gadeigiri 1999 fertiggestellt und bis heute ist er der Präsident dieses Tempels.

 

Śrīpad Chaitanya Chandra Das hat seinem spirituellen Meister in der Funktion als Tempelpräsident gedient, und zudem im Jahr 1990 damit begonnen, Śrīla Gour Govinda Swami jedes Jahr als persönlicher Diener in verschiedene Länder zu begleiten. Er ist mit Śrīla Gour Govinda Swami auf Predigertouren nach Indonesien, Malaysia, Australien, Singapur und den USA gereist. Nach dem Verscheiden von Śrīla Gour Govinda Swami von dieser Welt hat Śrīpad Chaitanya Chandra Das weiterhin regelmässig Indonesien, Singapur und Australien besucht, um die Devotees dort zu inspirieren in ISKCON zu bleiben. Er hat die Aufgabe auf sich genommen die Botschaft seines Gurus und der vorangegangenen ācāryas an den Orten zu sprechen, an denen Śrīla Gour Govinda Swami keine Möglichkeit mehr hatte, sie zu besuchen. Im Jahr 2005 hat er angefangen die Schweiz, dann Deutschland, Russland und einige andere Länder zu besuchen und dort das Krishnabewusstsein zu predigen.

 

Durch Hören des erleuchtenden und belebenden kṛṣṇa-kathā von Śrīpad Chaitanya Chandra Das und durch beobachten seiner Vaiṣṇava Qualitäten hat einige Devotees inspiriert, ihn als ihren spirituellen Meister zu akzeptieren. Im Jahr 2010 hat das GBC von ISKCON den Vorschlag angenommen Śrīpad Chaitanya Chandra Das als einweihenden spirituellen Meister einzusetzen. Danach ist er im Jahr 2011 offiziell in den vānaprastha-āśrama eingetreten, und hat angefangen Schüler zu akzeptieren. Zum jetzigen Zeitpunkt hat er Schüler in verschiedenen Ländern, dazu gehören Indonesien, Indien, Schweiz und Russland.

 

Jahraus, jahrein gibt Śrīpad Chaitanya Chandra Das fast jeden Morgen wundervolle Bhāgavatam Vorträge, basierend auf den Lehren seines Gurus und der vorangegangenen ācāryas. Um dieses wertvolle Wissen zu erhalten und einem grösseren Publikum zugänglich zu machen, werden seine Vorträge aufgezeichnet, niedergeschrieben und in Form von Büchern zusammengestellt und publiziert. Zum Zweck der Veröffentlichung dieser Bücher ist Śrī Rādhā-Gopal Publishing House von seinen Schülern gegründet worden. 

 

Besuch von HG Caitanya Chandra Prabhu

Besucherzaehler